Kakteen Bilder - unser schönster Kaktus
Startseite

Unser Kaktus - Trichocereus Echinopsis huascha,
aus der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien.

Unser Kaktus - Trichocereus Echinopsis huascha, aus der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien © Martin Flach

Diese Kaktus-Art wird in Deutschland oft als sehr blühfaul bezeichnet.

Trichocereus Echinopsis huascha, aus der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien © Martin Flach

Die Hauptblüte ist im Mai/Juni, wenn er an einer richtigen Stelle steht, danach blüht er immer wieder bis in den September hinein. Jede Blüte blüht immer zwei bis drei Tage.

Kakteen Blüte am 1. Tag Trichocereus Echinopsis huascha, aus der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien © Martin Flach

Am 1. Tag ist die Blüte überwiegend gelb/orange.

Kakteen Blüte am 2. Tag Trichocereus Echinopsis huascha, aus der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien © Martin Flach

Am 2. und 3. Tag ist die Blüte dann lachsfarben.

Blüte am 2. Tag von Trichocereus Echinopsis huascha © Martin Flach

Diese Aufnahmen sind vom Juli/August 2017 in Frankfurt am Main.

Unser Kaktus - Trichocereus Echinopsis huascha, aus der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien 16.07.2017 © Martin Flach Unser Kaktus - Trichocereus Echinopsis huascha, aus der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien 02.08.2017 © Martin Flach Unser Kaktus - Trichocereus Echinopsis huascha, aus der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien 04.08.2017 © Martin Flach
Unser Kaktus - Trichocereus Echinopsis huascha, aus der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien 05.08.2017 © Martin Flach Unser Kaktus - Trichocereus Echinopsis huascha, aus der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien 06.08.2017 © Martin Flach Unser Kaktus - Trichocereus Echinopsis huascha, aus der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien 08.08.2017 © Martin Flach

Wir waren lange auf der Suche nach dem Namen dieser wünderschönen Kakteenart, die wir vor einigen Jahren in einem Gartencenter in Spanien an der Costa Brava erstanden hatten.

Mit Hilfe von Herrn Roland Rudolph, vom Palmengarten in Frankfurt am Main, bei dem wir uns recht herzlich bedanken, konnten wir dann endlich im www den richtigen Namen finden.

Unser Kaktus heißt ‘
Echinopsis huascha’ und gehört zur großen Gruppe der Trichocereen (früher Helianthocereus). Beheimatet ist er in der ‘Sierra de Ambato’, Catamarca, in Argentinien, in der Nähe der Grenze zu Chile.


Dieser Kaktus möchte es im Sommer möglichst warm, viel Sonne, regelmässig gegossen und gedüngt werden.

Im Winter sind ihm Temperaturen zwischen 5° und 12° am liebsten.
(Er hat bei uns aber auch kurzfristig eine Temperatur bis -4° ertragen).
In der Winterzeit möchte er Licht haben und ab und zu etwas gegossen werden.

Die niedrigen Temperaturen im Winter sind für die reiche Blütenbildung im Frühjahr und Sommer unbedingt notwendig.

Von den zahlreichen Seitentrieben lassen sich leicht Ableger züchten.
Seitentriebe im Frühjahr vorsichtig abschneiden, ca. 4 Wochen senkrecht aufhängen um die Schnittstelle (unten) gut antrocknen zu lassen und danach in Kakteenerde einpflanzen.
Am Anfang alle zwei Tage etwas giessen, ca. vier Wochen lang.
 

Startseite

Kaktus, Kakteen, Trichocereus Echinopsis huascha, Helianthocereus, Kaktusblüte, Kakteenblüte,
Kaktusblüten, Kakteenblüten, Sierra de Ambato, Catamarca, Argentinien.

Design & Technik & © Martin Flach
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Domaininhabers. Diese Seite ist ausschliesslich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diese Seite jedoch gerne verlinken.

[Orchideenvitrine_Aquaterrarium] [In Erinnerung] [Orchideen-Vitrine] [Galerie] [Kakteen Kaktus]